Wie Ernährung und Vitalstoffe unsere Gene verändern können

jungbrunnenGleich eins vorweg, wir sind NICHT unseren Genen ausgeliefert!! Auch wenn Ärzte gern unsere Krankheiten auf die Erbanlagen schieben und meinen, etwas sei familiär bedingt. Ich kenne viele Patienten, die viele Jahre lang sinnlos „familiär bedingt“ mit Blutdrucksenkern behandelt wurden. Als diese dann nach selbst „verordneter“ Umstellung (ohne Zutun des Arztes) auf eine vitalstoffreiche Ernährung umgestiegen sind, benötigten sie nach einigen Monaten, und für den Arzt „vollkommen unerklärlich“, keine Blutdrucksenker mehr. Dass Vitalstoffe den Stoffwechsel regulieren – und nicht etwa Pharmaprodukte – , ist für viele Ärzte hoch verdächtig! Gefährlich fast. Logisch ist aber nur eins: Unser Stoffwechsel hat sich über Millionen Jahre auf diesen Pflanzenstoffen entwickelt und ist darauf für die Feinregulation perfekt angepasst. Weitaus besser als auf rabiate „Chemiekeulen“.

Wir sind nur zum Teil von den Genen abhängig

Unser Lebensstil und unsere Ernährung bestimmen, welche Gene abgelesen werden und welche nicht! Das sieht man in der Forschung an eineiigen Zwillingen. Stellen Sie sich einen Genstrang als eine lange Perlenkette von Genen vor. Mangel an Vitalstoffen kann dazu führen, dass sich Genabschnitte „zusammenfalten“ und nicht mehr abgelesen werden können. Ausreichende Mengen gesunder Vitalstoffe dagegen können dafür sorgen, dass diese Gene wieder aufgefaltet und reaktiviert werden.

Vitalstoffe stellen Gene an

Man weiß heute, dass bestimmte pflanzliche Stoffe hochaktiv beim Anstellen der Gene sind. Auch Vitamine, vor allem Folsäure, Vitamin B6 und B12, Vitamin D, Omega-3 und das Spurenelement Selen sorgen dafür, bestimmte Gene „offen“ für das Ablesen zu halten.
Hochaktive Pflanzenstoffe aus grünem Tee (Polyphenole), Sojabohnen (Genistein), Kohl (Suforaphane), Kurkukumin (Turmeric) oder Trauben (Resveratrol, auch als OPC bekannt) können Gene wieder anstellen. Zum Beispiel in der Krebsabwehr.

Gesund werden und bleiben durch Vitalstoffe

Wir stehen noch ganz am Anfang dieser Forschung. Doch schon jetzt sind die Erkenntnisse total faszinierend. Dass wir mit unserem Lebensstil bestimmen können, welche Gene abgelesen werden. Die spannende Reportage im Link zeigt dies verständlich und spannend. Viele Ärzte sind erstaunt, wie es möglich ist, dass chronische Erkrankungen sich bessern und bisher therapieresistente Erkrankungen verschwinden. Nur, weil die Patienten abgenommen haben. Weil sie auf eine vitalstoffreiche Ernährung umgestellt haben oder zusätzlich eine Kombination aus hochaktiven Pflanzenstoffen mit Vitaminen und Omega-3 ergänzen. Heute wissen wir, dass diese Vitalstoffe auch epigenetisch wirken. Sie wecken damit Gensequenzen wieder aus dem Tiefschlaf auf, die vielleicht zusammengefaltet waren. Und machen Erkrankungen den Garaus.

Das angebliche Wunder der Ernährung lässt sich nicht nur vom verbesserten Stoffwechsel, sondern auch epigenetisch erklären. Sie werden damit Effekte erreichen, von denen die Pharmaindustrie nur träumen kann. Auch wenn ich mich wiederhole: 70% der Erkrankungen sind heutzutage ernährungsbedingt. Lassen Sie sich nicht zu früh „familiär“ bedingte Krankheiten einreden. Wenn Ihr Arzt zu denen gehört, die das recht schnell diagnostizieren, haben Sie immer noch die Wahl: Sie können passiv als Pharmajunkie ausschließlich und alleine Ihrem Arzt folgen und alles Mögliche medikamentös behandeln lassen. Oder Sie nehmen Ihr Leben aktiv in die eigenen Hände. Sie, und nur Sie alleine, haben es in der Hand, das Optimum aus Ihren Genen herauszuholen! (Text von Andreas Jopp)

So kann man den TURBO-BOOSTER für den KÖRPER einschalten

Hier gehts zu den BÜCHERN von Medizinjournalist Andreas Jopp

Dieser Beitrag wurde unter Abnehmen, Gesundheit, Jung bleiben abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wie Ernährung und Vitalstoffe unsere Gene verändern können

  1. Irene Grober schreibt:

    Schon seit fast zwei Jahren Vitalstoffen u Mineralien plus gesunde Ernährung und nie mehr krank gewesen. Irene

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s