Jung, schön und gesund mit Teilzeit-Fasten

FastenTeilzeit-Fasten oder intermittierendes Fasten ist der gesunde Essrhythmus unserer Urahnen.
Es ist ein bestimmter Essrhythmus, bei dem man nur zu bestimmten Zeiten und in bestimmten Zeitabständen isst. Die Risiken für altersbedingte Krankheiten werden dadurch reduziert, das Abnehmen gelingt leichter und man lebt länger.
Ich bin gerade seit 1 Woche dabei, dieses Programm zu testen und weiß schon fast nicht mehr, wo ich mit meiner Energie hin soll – ich sprühe förmlich 🙂

Die einfachst Fasten-Variante ist, innerhalb von 8 Stunden Essen und für 16 Stunden absolut NICHTS Essen. (z.B. 12:00-20:00 Essen oder 11:00-19:00)
Das kann man sich erst gar nicht vorstellen, weil man denkt, dass man ohne Frühstück verhungern würde… Aber ich kann bestätigen, dass es nicht so ist, ganz im Gegenteil 🙂

Fastentage entlasten den Körper und verbessern die Gesundheit

  • Hilft Körperfett zu verbrennen –> Gewichtsverlust
  • Verbessert Insulinlevel
  • Erhöhte mentale Klarheit
  • Erhöhter Energielevelzeit
  • weniger Entzündungen
  • Blutdruck normalisiert sich
  • LDL Cholesterin gesenkt
  • Diabetes Typ2
  • Verbesserte Schlafqualität
  • Verminderter Heißhunger
  • Verbesserte Darmfunktion
  • Verbesserte Mitochondrienfunktion –> verlangsamte Alterung
  • Bessere Stressresistenz –> weniger Krankheiten
  • Mehr Testosteron
  • Mehr Muskelmasse, Muskeldefinition
  • Verbessert endokrine Drüsen –> Sex –> Hormonproduktion
  • Erhöht HGH-Wachstumshormon –> kehrt Alterung um
  • 1300% boost in HGH für Frauen
  • 2000% boost in HGH für Männer

Mögliche Fasten-Variationen

1. Tägliche Fastenperioden – 16:8 oder 20:4
Täglich 16, 18 oder 20 Stunden fasten. Man sollte in der Esszeit (4 – 6 Std) nicht permanent essen, sondern 2 Mahlzeiten zu sich nehmen & Überessen vermeiden.

2. Ein Fastentag pro Woche – entweder einen oder zwei Tage pro Woche 24 Std fasten, z.B. jeden Montag und Donnerstag

3. Der 36:12 – Rhythmus – Es wird jeden 2. Tag gefastet. Einen Tag wird normal gegessen – von 8 Uhr morgens bis 20 Uhr abends. Während der Nacht und des gesamten nächsten Tages wird gefastet und erst am übernächsten Tag mit dem Frühstück das Fasten gebrochen.

Was sollte man beim Fasten noch beachten?

Die Mahlzeiten sollten möglichst keinen Zucker oder isolierten Kohlenhydrate (Weißmehl, weißer Reis) enthalten, damit die Blutzucker- und Insulinwerte niedrig bleiben und der Körper vermehrt Energie aus der Verbrennung von Fetten gewinnt.

Damit dein Stoffwechsel auf Hochtouren laufen kann, solltest du während des Fastens, unbedingt hochwertige Nahrungsergänzungen nehmen. Nach der ersten Mahlzeit ist der idealste Zeitpunkt für die Einnahme von Vitalstoffen wie Antioxidantien, Vitamine, Mineralien, Aminosäuren und Pflanzenstoffen. Deinem Körper zuliebe solltest du darauf achten, dass diese Ergänzungen auf pflanzlicher Basis sind, frei von Füllstoffen, zu 100% bioverfügbar und möglichst schonend, im Kaltherstellungsverfahren produziert werden!

Empfehlenswert ist hier eine sogenannte BASIS-VERSORGUNG mit 3-5 Pillen-5-klpflanzlichen Nahrungsergänzungen.
1. Shake mit Vitaminen, Mineral-, Ballaststoffen und Probiotischen Nährstoffen,
2. natürliche Presslinge mit Antioxidantien für Zellschutz, Kollagen/Hautstraffung, Anti-Allergen,
3. Omega3 (auch vegan möglich) für Hirn- & Herzfunktion und Sehvermögen,
4. natürliche Presslinge zur Entgiftung und gegen Entzündungen,
5. natürliches Mischgetränk für Herz, Muskeln, Hirndurchblutung, Entgiftend, Schönheit/Anti-Cellulite und mehr Energie.

Durch die Mahlzeit wurde der Stoffwechsel hervorragend angeregt, und die Mikronährstoffe können nun gut vom Darm resorbiert/aufgenommen werden.

Da der Körper jedoch gleichzeitig nicht mit einer schweren und ungesunden Mahlzeit belastet wurde und in den nächsten Stunden keine ständigen Snacks eintreffen, können die Antioxidantien in der folgenden Zeit ungestört die Zellen und Gewebe entgiften & Schäden an Zellmembranen und am Erbgut reparieren!
Wenn du zusätzlich noch für einen optimalen Säure-Basenausgleich sorgen willst, kannst du abends noch Basenpresslinge zum Entsäuern einnehmen.

Zur Qualität der Nahrungsergänzung

Verwende bitte auf keinen  Fall synthetische Produkte, da der Körper diese nicht richtig aufnehmen kann und du womöglich mehr Schaden als Nutzen hast!
Ich habe für mich Produkte entdeckt, die alle genannten Voraussetzungen erfüllen und zudem noch absolut biologisch und auf rein pflanzlicher Basis sind.
Mir persönlich ist meine Gesundheit zumindest 4,00-6,00 € pro Tag wert, das ist NICHTS im Vergleich zudem, was viele Menschen für krankmachende Dinge ausgeben, bzw. später mal in ihre Krankheit investieren müssen!!!
Wenn du Interesse an diesen sehr hochwertigen Produkten hast, kann ich dir diese gern weiterempfehlen (Mailadresse am Ende des Artikels)

PS: Solltest du mit dem Gedanken spielen, das Teilzeit-Fasten ohne Ergänzungen durchzuführen, dann solltest du bedenken, dass dein Körper, wenn du weniger isst, noch weniger Vitalstoffe als sonst bekommt und dadurch bald in einem Mangelzustand kommt! Dadurch verlangsamt sich der Stoffwechsel, was wiederum zu Übergewicht und diversen Mangelkrankheiten kommen kann! Aber das darf natürlich jeder selbst entscheiden 🙂

Warum funktioniert das Teilzeit-Fasten so gut?

Unser Blut wandelt Essen in Glucose (Zuckerart) und sowohl daraus, als auch aus Fett bekommen wir unsere Energie. Fett ist nur als Reserve vorhanden und wird erst angegriffen, wenn kein Zucker mehr im Körper vorhanden ist – also auch nicht mehr in den Speichern (Leber, Muskelfasern).

Das erste, wo der Körper normalerweise seine Energie nimmt, ist vom Essen, das hält ca. 4-5 Stunden an. Viele Menschen essen alle 3 Stunden, so verbraucht der Körper NIE das Fett als Energie – erst wenn Glucose verbraucht ist, wird der Köper in Erwägung ziehen, Depotfett als Energiequelle zu verwenden.

Also nochmal, du wirst KEIN Fett verbrennen, auch wenn du für 2 Stunden am Laufband bist und wirklich hartes Training machst – wenn du alle paar Stunden isst! Auch wenn du fettfreies und gesundes Essen isst, wie z.B. Obst. Solange der Körper Energie von irgendeinem Essen bekommt, greift er deine Fettreserven nicht an!!!!

Energiegeladen trotz wenig essen – wie ist das möglich?

Du bekommst das beste aus 2 Welten – du isst für 8 Stunden am Tag und hungerst dich also nicht aus… und dann isst du für 16 Stunden NICHTS, sodass dein Essen und deine Glykogenspeicher aufgebraucht werden und deinem Körper nichts anderes übrig bleibt, als Fett als Energiequelle zu verwenden.

ifg_susanneSobald dein Körper Fett als Energiequelle verwendet, wirst du dich großartig fühlen und jede Menge Energie haben – mehr als je zuvor. Ich selbst hab mich echt gewundert, woher meine ganze Energie kommt und wie gut ich mich fühle, obwohl ich seit 16 Stunden nichts gegessen hatte 🙂

Fasten heißt NICHT Hungern – es ist ein Schlüssel zum LEBEN!

Mehr Infos zu diesem Fasten-Programm oder wenn du nicht fasten willst, zu einem ENTSÄUERUNGS-PROGRAMM, einer effektiven DARMKUR oder einer STOFFWECHSELAKTIVIERUNGSKUR kannst du  ganz einfach bei mir unter susanne.troestl@chello.at anfordern.


ifg_susanneWenn du am Laufenden bleiben willst, melde dich einfach zum I-feel-good  NEWSLETTER an

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Abnehmen, Gesundheit, Jung bleiben abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s